loader

Unternehmenskredit

05.06.2020
Unternehmenskredite: Diese Formen gibt es   -> ein Text von gründercheck.com

Dass in der Phase der Unternehmensgründung Kredite aufgenommen werden, um das Eigenkapital zu ergänzen, ist oft selbstverständlich. Doch auch bereits etablierte Selbständige oder Firmen können in manchen Situationen von einem Kredit profitieren. Dabei ist nicht nur der Kreditgeber relevant, über den mitunter auf besondere Förderung zugegriffen werden kann. Auch die geplante Verwendung der Kreditsumme ist von Bedeutung.

Kurzfristigen Finanzbedarf abdecken

Bei noch jungen Firmen oder in wirtschaftlich schlechten Zeiten kann es vorkommen, dass die eigenen Mittel nicht ausreichen, um notwendige Rohstoffe oder Waren einzukaufen, die die Geschäftsgrundlage bilden. In diesem Fall ist ein Betriebsmittelkredit notwendig, mit dem das Umlaufvermögen der Firma finanziert werden kann. Bürobedarf, Computer und Software werden ebenfalls von einem Betriebsmittelkredit abgedeckt.

Von Handelskrediten spricht man, wenn nicht Waren, sondern Lieferanten oder Dienstleistungen damit bezahlt werden. Bei diesen Kreditformen handelt es sich um kurzzeitige Darlehen, wobei allerdings eine Verlängerung möglich ist. Da dies aber immer wieder Prüfungen durch die Bank erforderlich macht, kann alternativ dazu auch ein Kontokorrentkredit sinnvoll sein, der dem Dispositionskredit bei Privatleuten entspricht. Möglich sind aber auch Lieferantenkredite, bei denen es die Lieferanten selbst sind, die dem Unternehmen anbieten, die vereinbarten Zahlungen erst zu einem späteren Zeitpunkt zu tätigen.

Da allerdings bei einer Überziehung dieses Zeitraums vergleichsweise hohe Mahngebühren anfallen können, rät das Unternehmensportal www.gruendercheck.com/thema/kredit zu einem Waren- oder Überbrückungskredit, falls bereits absehbar ist, dass das Zahlungsziel nicht eingehalten werden kann. Ein Überbrückungskredit kann aber nicht nur zur Finanzierung von Betriebsmitteln verwendet werden. Er kann auch als Überbrückungsfinanzierung dienen, wenn die Folgefinanzierung bereits festgelegt wurde.

Langfristige Investitionen tätigen

Investitionskredite sind dagegen Kredite für Selbstständige und Unternehmen, die auf einen längeren Zeitraum ausgelegt sind. Sie sind nicht für kurzfristige Überbrückungen gedacht, sondern für Investitionen in die Zukunft des Unternehmens. Damit können beispielsweise Grundstücke erworben, neue Maschinen angeschafft, Gebäude modernisiert oder auch Patente erworben werden. Anders als kurzfristige Kredite ist für die Vergabe eines Investitionskredits ein gewisses Eigenkapital notwendig . Als Sicherheiten dienen die mit dem Kredit angeschafften Investitionsgüter oder andere Teile des Betriebsvermögens, wobei die Laufzeit des Kredits meist an die Nutzungszeit dieser Güter angepasst wird. Auch Abschreibungen und öffentliche Förderungen werden bei Investitionskrediten meist berücksichtigt.
News & Rundschreiben
07.07.2020
Häufig gestellte Fragen zum Thema: Neue Steuerreduzierung
Frage: Entstehen dem Unternehmen zusätzliche Kosten? Antwort: Nein! Die neue Steuerreduzierung wird im ...
weiterlesen
07.07.2020
Top Company Award 2020
Beim Top Company Award werden Unternehmen von ihren Mitarbeitern anonym bewertet. Zum wiederholten Male haben ...
weiterlesen
07.07.2020
Handelskammer – Kontrolle PEC-Adressen, Strafen
Die Handelskammer Bozen prüft derzeit verfallene, ungültige PEC-Adressen und leitet ein Verfahren zur ...
weiterlesen
07.07.2020
In eigener Sache – Kernkompetenz
Wir sind stets bemüht, unsere Dienstleistungen klar und transparent zu kommunizieren und erkennbar zu machen, ...
weiterlesen
Rienzfeldstraße 30
39031 Bruneck - Südtirol