loader

Fremdkapital (ital.: debiti, capitale di prestito)

09.06.2020

Das Fremdkapital ist der Teil des Kapitals, der nicht den Eigentümern zusteht, sondern anderen Gläubigern zuzurechnen ist. Es umfasst die Verbindlichkeiten sowie die Rückstellungen und lässt sich somit einfach durch Addition der genannten Bilanzposten berechnen. Das Fremdkapital wird in verschiedene Fristen unterschieden:

  • Als kurzfristiges Fremdkapital bezeichnet man jenes Fremdkapital, das innerhalb eines Jahres ausgeglichen werden muss.

  • Als langfristiges Fremdkapital können Schulden bezeichnet werden, die dem Unternehmen länger als 5 Jahre zur Verfügung stehen.

  • Das mittelfristige Fremdkapital ist das Fremdkapital, das innerhalb von 1 bis 5 Jahren zurückgezahlt werden muss.

Die Fremdkapitalquote (Fremdkapital/Gesamtkapital * 100) bezeichnet den Anteil des Fremdkapitals, gemessen am Gesamtkapital in % und lässt somit auf die Höhe der Verschuldung eines Unternehmens schließen. Mit einer hohen Fremdkapitalquote steigt das Risiko einer steigenden Verschuldung und einer Zahlungsunfähigkeit.

News & Rundschreiben
07.07.2020
Häufig gestellte Fragen zum Thema: Neue Steuerreduzierung
Frage: Entstehen dem Unternehmen zusätzliche Kosten? Antwort: Nein! Die neue Steuerreduzierung wird im ...
weiterlesen
07.07.2020
Top Company Award 2020
Beim Top Company Award werden Unternehmen von ihren Mitarbeitern anonym bewertet. Zum wiederholten Male haben ...
weiterlesen
07.07.2020
Handelskammer – Kontrolle PEC-Adressen, Strafen
Die Handelskammer Bozen prüft derzeit verfallene, ungültige PEC-Adressen und leitet ein Verfahren zur ...
weiterlesen
07.07.2020
In eigener Sache – Kernkompetenz
Wir sind stets bemüht, unsere Dienstleistungen klar und transparent zu kommunizieren und erkennbar zu machen, ...
weiterlesen
Rienzfeldstraße 30
39031 Bruneck - Südtirol