News & Rundschreiben

Wir halten Sie auf dem Laufenden!

15.02.2023
Die Höhe des an das Sozialversicherungsinstitut NISF zu zahlenden Beitrages bei Entlassung eines Arbeitnehmers ist für das Jahr 2023 von 1.673,76 € auf 1.809,33 € (603, € pro Dienstjahr) angehoben worden.
15.02.2023
Um Disziplinarmaßnahmen gegenüber Arbeitnehmern einzuleiten, sieht das Arbeitnehmerstatut vor, dass diese dem Arbeitnehmer zur Kenntnis gebracht werden müssen. Dies hat weiterhin durch den Aushang auf der betrieblichen Anschlagtafel zu erfolgen. ...
02.02.2023
Auch heuer muss innerhalb 16. Februar die Prämie für die Unfallversicherung berechnet, eingezahlt und die Jahreserklärung elektronisch an das Unfallamt versendet werden. Auch heuer ist die Zahlung der Prämie in 4 Raten möglich. Prämienreduzierung ...
30.01.2023
Wie bereits mit dem Rundschreiben vom 24.06.2022 mitgeteilt, werden die Zolldokumente ausschließlich elektronisch ausgestellt. Das Zollamt hatte jedoch bei der Umstellung auf das neue System Probleme, weshalb die alten Zollbolletten noch bis Mitte ...
25.01.2023
Der „ einheitliche Einkommensnachweis “ (Vordruck CU – Certificazione Unica) muss innerhalb 16. März den Arbeitnehmern zur Verfügung gestellt werden. Nachdem auf den Einkommensnachweisen eine Unterschrift des Arbeitgebers vorhanden sein sollte, ...
25.01.2023
Ab Januar ergeben sich folgende Änderungen bei den Kollektivverträgen : Handel und Dienstleistungen : Erste Rate der einmaligen Zahlung (Una Tantum) für alle Arbeitnehmer, die zum 12. Dezember 2022 beschäftigt waren, und zwar im Verhältnis zur ...
25.01.2023
Die Pflicht, bei Entlassung eines Arbeitnehmers die Beiträge zur Unterstützung des Arbeitslosengeldes an das NISF zu entrichten, bleibt weiterhin aufrecht. Wie jedes Jahr, wurde auch heuer der angepasste Wert vom NISF noch nicht bekanntgegeben . ...
25.01.2023
Für die Berechnung der Fahrtspesenvergütung sind ab Januar die Kilometer-Werte aus der aktualisierten Tabelle des italienischen Automobilclubs (ACI) zu verwenden. In diesem Zuge möchten wir auch nochmals darauf hinweisen, dass es sich bei der ...
25.01.2023
Innerhalb Februar kann auch heuer um eine Reduzierung der Prämienzahlung für das laufende Jahr angesucht werden (Mod. OT23). Da die Reduzierung nur unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften betreffend die Arbeitssicherheit gewährt wird, muss ...
25.01.2023
Mit 2023 läuft die Begünstigung auf die FIS-Beiträge aus . Dadurch gelten nun folgende Prozentsätze: Unternehmen bis zu 5 Arbeitnehmer : 0,5 %, je 1/3 zu Lasten des Arbeitnehmers und 2/3 zu Lasten des Unternehmens Unternehmen über 5 Arbeitnehmer : ...
25.01.2023
Bis zum 31. Januar ist auch dieses Jahr wieder die elektronische Pflichtmeldung über den Personalstand (Mitteilung zur Pflichteinstellung von Invaliden) für Unternehmen mit mehr als 15 Mitarbeitern einzureichen. Wir werden diese für die betreffenden ...
23.01.2023
Durch das 3. und 4. Hilfsdekret (Nr. 144/2022 und 176/2022) wurden die Steuergutschriften für Energiespreissteigerungen auf die Strom- und Gaskosten des 4. Quartals 2022 ausgedehnt. In unseren Rundschreiben vom 11.08.2022 und vom 29.09.2022 sind wir ...
17.01.2023
Nach wochenlangem Ringen und einer Vielzahl von Änderungsanträgen wurde am 29.12.2022 das staatliche Haushaltsgesetz verabschiedet und im Amtsblatt der Republik veröffentlicht. Wie gewohnt enthält es eine Reihe von steuerlichen Neuerungen , die aus ...
17.01.2023
Mit 01.01.2023 ist das neue Haushaltsgesetz 2023 in Kraft getreten. Auf der folgenden Seite finden Sie die wichtigsten Themen in Bezug auf die Lohnabrechnung. Reduzierung der NISF-Beiträge verlängert Die im Januar 2022 eingeführte Reduzierung der ...
19.12.2022
Im Dezember wird zusätzlich zur Abrechnung des laufenden Monats der 13. Monatslohn ausbezahlt. Genauere Infos zu den zusätzlichen Monatslöhnen finden Sie im Lexikon auf unserer Internetseite unter folgendem Link: ...
19.12.2022
Da die witterungsbedingten Lohnausgleiche im Bau mittlerweile sehr genau kontrolliert werden, müssen die verschiedenen Möglichkeiten vor dem Winter genau abgeschätzt werden. Es gibt die Möglichkeit, Lohnausgleich mit Grund „Ende Baustelle“ zu ...
19.12.2022
Ab Dezember ergeben sich folgende Änderungen bei den Kollektivverträgen : Metallhandwerk : Lohnerhöhung von 17 € brutto monatlich für die Kategorie 6 und 25 € für die Kategorie 1. Chemiehandwerk : Lohnerhöhung von 31 € brutto monatlich für die ...
19.12.2022
Wie im Rundschreiben vom 17. November bereits angekündigt, wurde die Grenze für das Jahr 2022 € effektiv auf 3.000 € angehoben. Geschenke und Gutscheine an Mitarbeiter und Verwalter bis zu diesem Betrag sind somit steuer- und abgabenfrei. ...
19.12.2022
Mit dem Dezember-Lohnstreifen muss der Steuerausgleich der Arbeitnehmer durchgeführt werden (Zusammenfassung der gesamten steuerpflichtigen Grundlage des Jahres). Dadurch kann es bei den Nettolöhnen auch heuer wieder zu Abweichungen im Vergleich zu ...
19.12.2022
Auch für das Jahr 2022 wurde die Fiskalisierung (Beitragsreduzierung) für die Baubetriebe bestätigt. Der Antrag wurde von uns elektronisch beim Nisf eingereicht. Bei dessen Genehmigung wird die Verrechnung der Guthaben mittels Einzahlungsvordruck ...
15.12.2022
Am Jahresende sind aus steuerlicher Sicht immer einige Besonderheiten zu beachten. Diese betreffen unter anderem den MwSt.-Abzug und die zeitliche Zuordnung von Erlösen und/oder Aufwänden. In den folgenden Absätzen gehen wir auf die wichtigsten ...
07.12.2022
Die Saldozahlung für die Gemeindeimmobiliensteuer (GIS bzw. IMU) ist innerhalb 16.12.2022 zu leisten. Wenn Sie uns im Rahmen der Steuererklärung mit der GIS/IMU-Berechnung beauftragt haben, werden wir uns um die Berechnung des GIS/IMU-Saldos ...
18.11.2022
Der 4. November gilt als abgeschaffter Feiertag und wird als zusätzlicher Tag auf dem Lohnstreifen November ausbezahlt.
18.11.2022
Die Grenze wurde für das Jahr 2022 bereits von 258 € auf 600 € angehoben. Nun steht im Raum die Grenze nochmal auf bis zu 3.000 € zu erhöhen, allerdings wurde das Gesetzesdekret noch nicht veröffentlicht, demnach fehlen noch genauere Anleitungen. ...
18.11.2022
Seit Juli 2018 darf die Entlohnung der Mitarbeiter ausschließlich mittels Banküberweisung erfolgen . Eine Barzahlung ist nicht mehr gestattet. ACHTUNG: Von dieser Regelung sind auch Lohnvorauszahlungen betroffen!   Bei Nichtbeachtung dieses Gesetzes ...
18.11.2022
Mit dem Lohnstreifen des Monats November wird die 2. Vorauszahlung laut dem Vordruck 730 (Steuererklärung des Arbeitnehmers) verrechnet. Diese Verrechnungen bleiben für den Arbeitgeber neutral, da jener Betrag, der dem Arbeitnehmer als Schuld ...
18.11.2022
Mit Gesetzesdekret 144/2022 wurde nun, ähnlich wie im Juli, wiederum ein einmaliger steuerfreier Bonus in Höhe von 150 € beschlossen. Der Bonus steht mehreren Personengruppen zu, z.B. Arbeitnehmern, Hausangestellten, Personen welche ...
18.11.2022
Die Einzahlung der Steuer auf die jährliche Abfertigungsaufwertung in Höhe von 17 % muss auch heuer wieder in Form einer Vorauszahlung innerhalb 16. Dezember erfolgen. Die Saldozahlung erfolgt innerhalb 16. Februar des Folgejahres. Die Aufwertung ...
18.11.2022
Friseure-Schönheitspflege : 1. Zahlung der Rate „Una Tantum“ in Höhe von 100 € brutto.
18.10.2022
Für Arbeitnehmerinnen, die im Jahr 2022 von der Mutterschaft zurückkehren – unabhängig ob von der obligatorischen oder vom Elternurlaub – ist eine Begünstigung in Höhe von 50 % der Nisf-Beiträge zu Lasten der Arbeitnehmerin vorgesehen. Die ...
«12345678910» 847 Einträge auf 29 Seiten, Angezeigte Einträge 91-120
Rienzfeldstraße 30
39031 Bruneck - Südtirol
Jetzt unverbindlich anfragen