loader

IRES (Imposta sul reddito delle socità)

19.06.2020

Bei der IRES handelt es sich um die Steuer auf das Einkommen der Körperschaften. Steuerpflichtig sind unter anderem die Kapitalgesellschaften und die Genossenschaften.

Unternehmen, welche in Italien ansässig sind, müssen ihr weltweit erwirtschaftetes Einkommen der IRES unterwerfen. Damit das Einkommen nicht sowohl in Italien als auch im Ausland besteuert wird, gibt es ein bilaterales Doppelbesteuerungsabkommen. Begründet eine ausländische Gesellschaft eine Betriebsstätte im Sinne der Steuergesetze in Italien, müssen die in Italien erwirtschafteten Gewinne auch dort besteuert werden.

Bemessungsgrundlage für die Körperschaftssteuer ist das Netto-Gesamteinkommen, welches sich aus den im Laufe des Geschäftsjahres erwirtschafteten besteuerbaren Einnahmen abzüglich der absetzbaren Aufwendungen ergibt.


Weitere Details zur Kapitalgesellschaft (GmbH) in Italien

News & Rundschreiben
07.07.2020
Häufig gestellte Fragen zum Thema: Neue Steuerreduzierung
Frage: Entstehen dem Unternehmen zusätzliche Kosten? Antwort: Nein! Die neue Steuerreduzierung wird im ...
weiterlesen
07.07.2020
Top Company Award 2020
Beim Top Company Award werden Unternehmen von ihren Mitarbeitern anonym bewertet. Zum wiederholten Male haben ...
weiterlesen
07.07.2020
Handelskammer – Kontrolle PEC-Adressen, Strafen
Die Handelskammer Bozen prüft derzeit verfallene, ungültige PEC-Adressen und leitet ein Verfahren zur ...
weiterlesen
07.07.2020
In eigener Sache – Kernkompetenz
Wir sind stets bemüht, unsere Dienstleistungen klar und transparent zu kommunizieren und erkennbar zu machen, ...
weiterlesen
Rienzfeldstraße 30
39031 Bruneck - Südtirol